Monte Argentario Almanach: Tourismus > Man spricht Deutsch

 
  Auf dieser Seite:

Deutsch für Anfänger

Statistik:
Ausländische
Touristen
in Italien
   
„Es gibt keine größere Illusion als die Meinung, Sprache sei ein Mittel der Kommunikation zwischen Menschen.“
(Elias Canetti, 1905–1994)
Foto: Paolo Colletti
 

 
  Man spricht Deutsch
Italien und die Italiener sind mit vielen guten Eigenschaften gesegnet. Eine erhöhte Affinität für Fremdsprachen gehört allerdings nicht dazu. Der Monte Argentario macht da keine Ausnahme.
   Schwer verständlich, wenn man bedenkt, dass die überwiegende Mehrheit der ausländischen Touristen auf dem Monte Argentario aus deutschsprachigen Ländern kommt (siehe ISTAT-Statistik) und der Tourismus die einzige ernstzunehmende Einnahmequelle ist. Als Erklärungsversuch mag folgendes Fundstück aus den weiten Foren des Internet gelten:
  Online
Querverweis:


Copyright
„Eine Sprache mit
vielen Konsonanten
ist wie ein
Kartoffelacker.
Eine Sprache mit
vielen Vokalen aber
ist wie ein
Blumenbeet.“


Enrico Caruso
(1873–1921)
italienischer
Operntenor
   
Die deutsche Sprache ist relativ einfach.
Wer Latein kennt, und mit Deklinationen vertraut ist, der erlernt es in Nullkommanichts. Jedenfalls behaupten das die Deutschlehrer in der ersten Unterrichtsstunde. Und also geht es los: der, des, dem, den; die, der, der, die, und so weiter. Ist ja ganz einfach.
Nachdem Sie alles eifrig auswendig gelernt haben, können Sie ein deutsches Buch zur Hand nehmen. Eine wunderschöne Ausgabe, in Leinen gebunden und in einem Leipziger Verlag veröffentlicht. Es handelt von den Sitten und Gebräuchen der Hottentotten. In diesem Buch steht, dass das Volk der Hottentotten Beutelratten züchtet, und diese in Gattern mit Lattengittern hält, um sie vor Gefahren zu schützen. Diese Gatter heißen also Lattengittergatter, und die dort gehaltenen Tiere Lattengittergatterbeutelratten.
Eines Tages fangen die Hottentotten einen feindlichen Attentäter, der die Hottentottenmutter zweier einfältiger und stotternder Kinder ermordet hatte. Die Mutter dieser Kinder heißt im Deutschen also Hottentottenstottermutter und ihr Mörder Hottentottenstottermutterattentäter.
Der gefangene Übeltäter wird umgehend in ein Beutelrattenlattengittergatter gesperrt, kann aber daraus entfliehen. Kurze Zeit später fällt er in die Hände eines Hottentottenkriegers der schnell seinen Erfolg an den Häuptling des Dorfes weitermeldet.
„Ich habe den Attentäter gefangen!“
„Welchen?“
fragt der Häuptling.
„Den Lattengittergatterbeutelrattenattentäter.“ stottert der Krieger.
„Aber davon gibt es eine ganze Menge.“ entgegnet der Häuptling.
„Ich bin mir nicht ganz sicher,“ antwortet der Befragte, „Aber ich glaube wirklich, dass es der Hottentottenstottermutterattentäter ist.“
„Zum Teufel nochmal!“ ruft der Häuptling. „Kannst du nicht gleich sagen, dass du den Hottentottenstottermutterbeutelrattenlattengittergatterattentäter erwischt hast?“
Sie sehen also, Deutsch ist eigentlich ganz einfach. Es braucht nur ein wenig Übung.

P.S.: Seit 2002 gilt die deutsche Rechtschreibreform. Jetzt kann man Hottentottenstottermutterbeutelrattenlattengittergatterattentäter auch
Hottentotten-Stottermutter-Beutelratten-Lattengittergatter-Attentäter schreiben. Das sollte auch den letzten Zweifler von der Sinn- und Zweckhaftigkeit des viel diskutierten Jahrhundertwerkes überzeugen.
 

  Internet:

Orbit Lingua
(Sprachschule
in Orbetello),
orbitlingua.com


Verzeichnis der
Internet-Sites des
Monte Argentario
mit deutschem Text,
monteargentario.info.
(Nota Bene: Das Vorhandensein einer deutschen Übersetzung der Internetseiten eines Hotels bedeutet keinesfalls, dass dort auch Deutsch verstanden oder gesprochen wird.)

 
     
Istituto Nazionale di Statisca , ISTAT
(Nationales Institut für Statistik)
24. September 2001: Gäste, Vorbestellungen und Absagen in Hotels.
Die größte Anzahl der ausländischen Gäste in italienischen Hotels im Zeitraum vom 13. bis 20. August 2001 sind nach Einschätzung der Hoteliers die Deutschen. 63,5 Prozent der Hoteliers setzen sie auf Platz 1, 2 oder 3 der wichtigsten Touristengruppen. 31,0 Prozent der Hotelbesitzer setzen die Österreicher auf die ersten drei Plätze.
(Anmerkung: Damit halten 94,5 Prozent der italienischen Hoteliers Reisende aus deutschsprachigen Ländern für die wichtigste ausländische Touristen-Gruppe.)

So beurteilen italienische Hoteliers die Prevalenz
ausländischer Touristen-Gruppen
(Angaben in Prozent):


  Internet:

ISTAT,
Nationales Institut
für Statistik
www.istat.it
(in Italienisch
und Englisch)

 
  Japan 5,6 
  Benelux 14,9 
  UK & Irland 18,4 
  USA 18,7 
  Schweiz 26,2 
  Frankreich 30,9 
  Österreich 31,0 
  Deutschland 63,5 
  Andere 30,5 
 
 
 
  Zur Inhaltsseite  |  Diese Seite schließen
 
 

Zum Seitenanfang
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
P.A.G.E.
web concept & design
www.pageexperts.com