Monte Argentario Almanach: Geschichte > Synchronoptische Zeittafel 1550–1599

„Feig,
wirklich feig ist nur,
wer sich vor seinen
Erinnnerungen fürchtet.“


Elias Canetti,
deutscher Schriftsteller,
1905–1994
 
  Alle Zeittafeln:

1300–1349 
1350–1399 
1400–1449 
1450–1499 
1500–1549 
1550–1599
1600–1649 
1650–1699 
   
Historienumzug, Porto Santo Stefano, 2002.
Foto: gm
 

    Synchronoptische Zeittafel: 1550–1599
Der Monte Argentario und der Rest der Welt

   
 
 
 1500–1549

Anmerkung
zur Kompilation
der Daten:
siehe unten


 
Jahr Monte Argentario Welt-Kultur Welt-Politik
1550      
1551     Das türkische Heer besetzt die nordafrikanische Stadt Tripolis.
1552    
1553      
1554   Das erste Kaffeehaus der Welt wird in Konstantinopel eröffnet.  
1555 Nach dem Fall der Stadt Siena verlagern sich die Kämpfe zwischen den spanisch-florentinischen und den französisch-sienesischen Truppen in die Maremma und enden dort mit dem Fall von Porto Ercole, dem letzten Bollwerk der Republik Siena.
 
  Der Protestantismus wird in Deutschland gleichberechtigte Religion.
1556 Abdankung von Karl V. Neuer spanischer König wird dessen Sohn Filippo II, der die ehemals zu Siena gehörigen Häfen in der Maremma unter spanischer Herrschaft behalten will.
 
   
1557 Florenz anektiert mit spanischer Hilfe die Republik von Siena. Die Häfen in der Maremma bleiben unter spanischer Herrschaft.    
1558     England verliert seinen letzten Festlands-Besitz (Calais).
1559      
1560      
1561      
1562   England übernimmt die Belieferung Amerikas mit schwarzen Sklaven.  
1563   Eustachio erforscht das menschliche Ohr.  
1564      
1565      
1566      
1567      
1568      
1569   Giordano Bruno: Die Befolgung der Naturgesetze ist die höchste Form der Religiosität.
>>>
Mercator vollendet seine winkeltreue Karten-Projektion.
 
1570      
1571     Spanischer Seesieg über die türkische Flotte bei Korinth.
1572   Der Däne Tycho Brahe erkennt, dass sich alle Planeten ständig bewegen.
>>>
 
1573     Die Türken erobern Zypern von den Venezianern.
1574      
1575   Ungarn verbietet als erstes Land die Kinderarbeit in Bergwerken.  
1576      
1577      
1578      
1579      
1580      
1581      
1582   In Florenz wird die erste Sprachen-Akademie gegründet (Accademia della Crusca).
>>>
Der gregorianische Kalender (nach Papst Gregor XIII) tritt am 15. Oktober in Kraft.
 
1583   Monteverdi komponiert mehrstimmige Chorlieder, die Madrigale. Erste englische Niederlassung in Nordamerika (Neufundland).
1584      
1585      
1586      
1587      
1588   Die erste regelmäßige Zeitung erscheint. In Köln. Die englische Flotte besiegt die spanische Armada.
1589      
1590   Caravaggio malt Szenen aus dem italienischen Leben.  
1591   Shakespeare schreibt sein Drama „Romeo und Julia“.
>>>
 
1592   Galileo erfindet ein Thermometer.
>>>
 
1593   Shakespeare schreibt den „Sommernachts-traum“.
>>>
 
1594    
1595    
1596      
1597     Die spanische Armada wird bei einem Angriff auf England vernichtet.
1598     Ende des 36-jährigen Hugenotten-Krieges in Frankreich. Die Reformation unterliegt der katholischen Kirche.
1599      
 
1600–1649 
   
Karl V
1500–1558.

Deutscher Kaiser.
Herrscher über Deutschland, Österreich, Italien, Burgund, Spanien, Niederlande, Teile Nordafrikas und Amerikas.
 
 
 
Tycho Brahe
1546–1601.

Dänischer Naturwissenschaftler. Er erforscht die Planeten-bewegungen.
 
 
 
Kepler
1571–1630.

Deutscher Naturwissenschaftler. Er erkennt die Bedeutung der Gravitation auf der Erde und im Weltraum.
 
 
 
Galileo Galilei
1564–1642.

Italienischer Natur-wissenschaftler. Wird zum Begründer der mechanischen Physik. Die katholische Kirche zwingt ihn zum Widerruf seiner Theorien.
<<<
 
 
 
Cervantes
1547–1616.

Spanischer Dichter.
 
 
 
Shakespeare
1564–1616.

Englischer Dichter.
<<<
 
 
 
Giordano Bruno
1548–1600.

Italienischer Priester und Philosoph. Er setzt Gott mit der Harmonie des Universums gleich (Pantheismus) und wird von der katholischen Kirche auf dem Scheiterhaufen ermordet.
<<<
 
 
 
Rubens
1577–1640.

Niederländischer Maler. Nach seinem Studium in Italien malt er Bilder mit flämischem Lebensgefühl und südlicher Leidenschaft.
 
 
 
Francis Bacon
1561–1626.

Englischer Philosoph und Staatsmann. Zeigt die Bedeutung der Wissenschaft für die Entwicklung der Menschheit.
 
 
 
 
 
 
 
Internet:

Accademia
della Crusca,
in Italienisch
und Englisch
 

 
 
Online
Querverweis:


Copyright 

 
   

Anmerkung des Autors (Gerd Malcherek):
Die Auswahl der Weltpolitk- und Weltkultur-Daten ist subjektiver Natur. Es wurden nur Ereignisse in die Tabellen aufgenommen, die für die heutige kulturelle und politische Situation dieser Region relevant sind. Es ging keinesfalls darum, ein komplettes Weltbild zu zeichnen.

Quellen: Gualtiero della Monaca, Domenico Roselli, Giuseppe Tosi: Fortezze e torri costiere dell’Argentario, Giglio e Gianutri. Laurum Editrice, Pitigliano. Ohne Datum.
Nicoletta Maioli: Forte Stella, storia e restauro. Grafiche Pistolesi, Siena. 2002.
Gianni Moriani: Archeo Argentario, Le antiche genti nel promontorio. Ed. Massimi, Pitigliano. 1995.
Arno Peters: Synchronoptische Zeitgeschichte. Zweitausendeins, Frankfurt a.M. 2000.
Ploetz: Illustrierte Weltgeschichte. Verlag Herder, Freiburg. 1998.

 
 
 
   
  Zur Inhaltsseite  |  Dieses Fenster schließen
 
 

Zum Seitenanfang
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
P.A.G.E.
web concept & design
www.pageexperts.com