Monte Argentario Almanach: Places > Strände > Nördliche Halbinsel

Online
Querverweis:

(weitere Strände
auf der nördlichen
Halbinsel)

Giannella
– Acht Kilometer
Sandstrand


La Bionda
– Die Badewanne
von Porto
Santo Stefano


 
  Auf dieser Seite:

• Il Siluripedio
• La Caletta
• La Sanità (Il Moletto)
• Viareggio
• La Cantoniera
• Punta Nera
• Pozzarello
• La Soda
• Bagni di Domiziano

Copyright

   
Der Strand La Soda, Mai 1996
Foto: Andrea De Maria
 

    Die Strände und Buchten des Monte Argentario:
Nördliche Halbinsel
 
 

  Il Siluripedio
Zugang: Kleine Einbuchtung am westlichen Ortsende von Porto Santo Stefano. Zugang von der Via Civinini.
 
Parkplatz: Lungomare dei Navigatori. Von dort zu Fuß in etwa 10 Minuten über die Piazza dei Rioni Richtung Restaurant „Il Moletto“ gehen. Oder am auf einem kleinen Parkplatz am Ende der Via Civinini parken.
 
Wind: Geöffnet in nördliche Richtung (Maestrale e Tramontana).
 
Besonderheit: In der gleichen Bucht gibt es auch eine kleine Jodwasserquelle.
 
 
   
 

  La Caletta
Strandbad des Hotels La Caletta mit schöner Sicht auf den Hafen von Porto Santo Stefano.
 
Zugang: Unmittelbarer Zugang von der Via Civinini und vom Hotel La Caletta am Ende der Via del Molo.
 
Parkplatz: Lungomare dei Navigatori. Von dort zu Fuß in etwa 10 Minuten über die Piazza dei Rioni Richtung Restaurant „Il Moletto“ gehen.
 
Wind: Geöffnet in nördliche und östliche Richtung (Tramontana, Maestrale, Grecale und Levante).
 
 
  Online
Querverweise:


Übersichts-Karte
aller Strände des
Monte Argentario


Der Monte Argentario
mit Kindern


 

  La Sanità (Il Moletto)
Zugang: Direkter Zugang von der Via del Molo gegenüber vom Hafenmeister (Capitaneria di Porto).
 
Parkplatz: Lassen Sie Ihr Auto auf dem großen Parkplatz am Lungomare dei Navigatori. Von dort aus schlendern Sie um den Porto Vecchio und die Piazza dei Rioni in weniger als zehn Minuten zum Strand.
 
Wind: In nördliche Richtung geöffnet (Maestrale, Tramontana und Grecale).
 
Besonderheit: Der Strand liegt hinter dem Restaurant „Il Moletto“. Interessante Kombinationsmöglichkeiten.
 
 
  Bibliografie

Andrea De Maria:
Argentario – Spiagge d’Autore,
Laurum Editrice,
Pitigliano, 1997

 

  Viareggio
Zugang: Dieser Strand ist schwierig zu erreichen. Man muss über die Klippen am Fuß der Hafenmole klettern.
 
Parkplatz: Im Hafen (Porto Arturo) von Porto Santo Stefano.
 
Wind: Nach Nord und Nordwest geöffnet (Tramontana und Maestrale).
 
 
   
 

  La Cantoniera
Zugang: Aus dem Hafen von Porto Santo Stefano durch den ersten von drei Tunnel der stillgelegten Schmalspurbahn (beleuchtet und asphaltiert). Ca 500 Meter. Oder: Vom Pozzarello aus auf eine kleine Seitenstraße an der Küste entlang. La Cantoniera findet man nach ca 1 Kilometer hinter dem zweiten Tunnel.
 
Parkplatz: Die Tunnels und die Straße vom Pozzarello sind für Autos meistens gesperrt. Lassen Sie Ihr Auto am besten auf dem Parkplatz im Hafen von Porto Santo Stefano oder am Pozzarello.
 
Wind: Nach Nord und Nordwest geöffnet (Tramontana und Maestrale).
 
Besonderheit: Weil dieser Strand von Porto Santo Stefano sehr einfach und schnell zu erreichen ist, ist er auch einer der Lieblingsstrände der Einheimischen, und wird dementsprechend frequentiert.
 
 
   
 

  Punta Nera
Zugang: Vom Strand „La Bionda“ über die Felsen in Richtung Porto Santo Stefano.
 
Parkplätze: Lassen Sie Ihr Auto am besten auf dem Parkplatz im Hafen von Porto Santo Stefano oder am Pozzarello. Siehe auch: La Bionda.
 
Wind: Nach Nord und Nordost geöffnet (Tramontana und Grecale).
 
Besonderheit: Punta Nera wirkt fast wie ein Privatstrand der Anwohner. Ist es aber nicht, da es in Italien keine Privatstrände gibt.
 
 
  Online
Querverweis:


Der Strand
La Bionda


 

  Pozzarello
Großer Sand & Kiesstrand direkt an der Bundesstraße (Strada Statale) 440 nach Porto Santo Stefano. Wird vom Hotel Baia d’Argento als Hausstrand benutzt und von allen Anwohnern der Siedlung Pozzarello frequentiert. Es gibt eine kleine Pizzeria direkt am Strand.
 
Zugang: Von der Bundesstraße (Strada Statale) 440.
 
Parkplätze: Ca zehn Plätze vor der Pizzeria.
 
Wind: Nach Nord und Nordost und Nordwest geöffnet (Tramontana, Grecale und Maestrale).
 
 
   
 

  La Soda
Zugang: Liegt direkt an der Bundesstraße 440 (Strada Statale 440) bei Kilometer 10 + 900.
 
Parkplätze: Es gibt einen kleinen Parkplatz mit höchstens zehn Plätzen. Auf der Bundesstraße gibt es ansonsten keine Parkmöglichkeiten mehr.
 
Wind: Nach Nord und Nordwest geöffnet (Tramontana und Maestrale).
 
Besonderheit: Sand & Kiesstrand. Es gibt einen kleinen Bootsanleger, einen frei zugänglichen Strand und das Strandbad des Restaurants „Due Pini“. Vom Strand aus sieht man den Yacht Club Santo Stefano (Y.C.S.S.) und man kann Regatta-Starts von hier gut beobachten.
 
 
  Online
Querverweise:


Übersichts-Karte
aller Strände des
Monte Argentario


Der Monte Argentario
mit Kindern


 

  Bagni di Domiziano
Zugang: Von der Bundesstraße 440 (Strada Statale 440) bei Kilometer 10 einen kleinen Fußweg Richtung Strand herunter gehen (ca 50 Meter).
 
Parkplätze: Es gibt einen kleinen Parkplatz mit höchstens zehn Plätzen. Auf der Bundesstraße gibt es ansonsten keine Parkmöglichkeiten mehr.
 
Wind: Nach Nord und Nordwest geöffnet (Tramontana und Maestrale).
 
Besonderheit: Sand & Kiesstrand. Vom Strand aus kann man die Ruinen einer antiken römischen Villa sehen. Über dem Strand liegt das Hotel Villa Domizia.
 
 
   
   
  Zur Inhaltsseite  |  Diese Seite schließen
 

Zum Seitenanfang
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
P.A.G.E.
web concept & design
www.pageexperts.com